Netzwerksicherheit ist ein Begriff, der sämtliche Maßnahmen umfasst, die zur Planung, Ausführung sowie zur Überwachung der Sicherheit in einem Rechnernetz notwendig werden. Diese Maßnahmen sind sowohl technischer Natur aber sie beziehen sich zudem auf die Organisation und Richtlinien, die ein Betreiber des Netzwerkes festlegt und einhält.

Dafür gibt es verschiedene technische Möglichkeiten, die wir hier etwas näher betrachten wollen.

Was ist ein WLAN Signal Tester

Manchmal ist Ihr WLAN zu langsam und liefert nicht die Kapazitäten, die Sie brauchen. Die Signalstärke können Sie mit einem WLAN Signaltester ermitteln und optimieren z.B. mit WirelessNetView. Dieses Programm gibt es sowohl für den PC als auch für den Mac. Wenn Sie das Programm vollständig heruntergeladen haben, führen Sie folgende Schritte aus: Sie klicken den Download „WirelessNetView“ an und wählen Sie dann die Option „Entpacken“. Das Programm öffnet sich.

Jetzt suchen Sie Ihr Netzwerk in der dort angezeigten Liste und klicken den Namen mit Ihrer rechten Maustaste an. Nun wählen Sie „Properties“ in der Befehlsliste aus. Im Fenster mit den detaillierten Informationen Ihres Netzwerks zeigt es Ihnen. In der Spalte „Average Signal“ die Prozentangabe an, die die durchschnittliche Signalstärke ihres Wlan-Netztes anzeigt – je näher diese an 100 Prozent ist, umso besser ist das WLAN-Signal. Wenn Sie die WLAN-Signalstärke auf einem Smartphone herausfinden möchten, benutzen Sie die „Fritz!App WLAN“ für Android oder für das iPhone ebenfalls ein WLAN Signal Tester. Das Signal sollte aber im WLAN stets so verschlüsselt werden, dass kein unbefugter mitlesen kann.

Es gibt auf dem Markt verschiedene WLAN Kanal Tester

Wer herausfinden möchte, wie gut sein heimisches WLAN tatsächlich ist, findet die unterschiedlichsten WLAN Kanal Tester Apps im Angebot. Manche kosten Geld, andere sind sogar kostenlos und meist voll mit Werbung damit es sich für den Betreiber lohnt. WiFiAnalyzer (open-source) ist eine App, die vollständig ohne Werbung auskommt und trotzdem kostenlos ist. Was kann diese App? Mit dem WiFiAnalyzer (open-source) kann man das eigene und das benachbarte WLAN-Netzwerk analysieren. Wie ist Signalstärke und welche Kanäle nutzt man selbst und welche der Nachbar?

Diese Informationen helfen dabei, um den optimalen Standort für seinen WLAN-Router festzulegend. Stellt man fest, dass der Nachbar auf dem gleichen Kanal das WLAN laufen hat, kann man die eigene WLAN-Verbindung durch den Wechsel des Kanals verbessern. Mit dieser App können Sie auch herausfinden, ob sich der Einsatz von einem WLAN-Repeater lohnt oder der bereits vorhandene Access Point einen anderen Platz bekommen sollte. Lesen Sie hier weiter, um weitere Informationen zu erhalten.

Finden Sie hier spannende Zahlen zur Internetkriminalität:
https://de.statista.com/themen/1834/internetkriminalitaet/

Banner Cyber Crime

Schützen Sie sich vor Cyber Angriffen

In der WiFiAnalyzer (open-source) ist der Datenschutz großgeschrieben. Ein Cyber Awareness Training lohnt sich für Sie um zu lernen welche Berechtigungen wie vergeben werden. Dann kann man hinterfragen, wofür eine App Zugriff auf all diese Daten braucht und wie eine Firewall optimal programmiert wird?

Der WiFiAnalyzer (open-source) braucht nur jene Berechtigungen, die dafür nötig sind, um Messungen durchzuführen mehr nicht. Das sollten Sie für alle Apps hinterfragen können, um die Sicherheit in Ihrem Netzwerk zu optimieren. Also ab zu einem Cyber Awareness Training

Mehr zu diesem Thema…