Reiseziel24

Reiseziel24 – Der Reise- und Lifestyleblog

Monat: April 2020

Nächstes Reiseziel: Ihr Garten

Es ist wohl mittlerweile Allen klar, dass das Reisen für diese Jahr auf Eis gelegt ist, doch wollen wir in unserem Blog weiterhin dafür sorgen, dass Sie eine schöne Zeit haben.

Spaß im Wasser

Auch ohne zu Reisen, können Sie für einen kleinen Urlaub sorgen. Die Rede ist von einem Pool, mehr unter: https://www.poolomio.de/poolzubehoer/abdeckungen

Ein Pool bringt Ihr Reiseziel in den Garten. Damit dieser Spaß im Sommer auch anhält, dürfen Sie nicht vergessen, jeden Abend eine Abdeckplane anzubringen!

Welche Möglichkeiten gibt es für den Surfurlaub?

Für einen Surfurlaub finden die Liebhaber des Surfsports viele sehr gute Orte, damit sie dem Hobby nachgehen können. In Europa gibt es zum Beispiel die Küsten von Andalusien und Portugal sowie die Nordsee und Ostsee. Diese Orte gehören zu den Top-Destinationen, damit sich die Interessenten mit ihren Brettern auf die Wellen begeben. Auch beliebt sind Reisen auf die Halbinsel Jandia, Fuerteventura oder die Kanaren. An vielen Stellen werden auch wichtige Wettbewerbe abgehalten. Werden die warmen Gefilde gewünscht, gibt es Bali oder Sri Lanka. Weitere gute Surfparadiese für einen Surfurlaub sind Australien und Kalifornien. Überall gibt es auch entsprechende Wassersport- und Surfschulen sowie viele Freizeit- und Badeorte. 

Was ist für den Urlaub mit dem Surfbrett zu beachten?

Viele Menschen verbringen viel Zeit damit, den nächsten Surfurlaub zu planen. Viele waren bereits in einigen Surfcamps und es gab in der Regel immer jede Menge Spaß. Bei dem individuellen Surfurlaub wird allerdings eine besondere Freiheit erlebt, die ebenfalls sehr toll ist. Gerade Anfänger haben dann allerdings vor dem ersten Urlaub viel Respekt. Egal aber ob Anfänger oder Fortgeschrittener, einige Tipps können immer für einen alleinigen Urlaub oder ein Surfcamp benötigt werden. Es gibt nicht nur die beiden Möglichkeiten für einen Surfurlaub, sondern die Optionen können auch miteinander kombiniert werden. Viele Menschen denken sich etwas Eigenes aus.

Surfurlaub

Wichtige Informationen für den Surfurlaub

Der Urlaub mit dem Surfcamp ist eine gute Möglichkeit, wenn es mit dem Surfboard noch nicht viel Erfahrung gibt. Viele Menschen haben auch Lust, einige interessante Menschen während dem Urlaub kennenzulernen. Bei einem Surfcamp ist das Gemeinschaftsgefühl etwas ganz Besonderes. Das Surfcamp stellt eine Art Rund-um-Sorglos-Paket bei dem Urlaub dar. Mit wenig Aufwand kann die möglichst schöne Zeit genossen werden. Ein Srufcoach oder Campleiter organsiert alles und jeder muss dann nur noch mit dem Surfbrett in die Wellen. Der Tag beginnt dann meist sehr früh, denn morgens gibt es meist die besten Wellen. Zuvor startet meist ein Frühstück und auch ein Aufwärmprogramm. Besonders angenehm für ein Surfcamp ist, dass fast keine Vorbereitung wichtig ist. Wichtig ist nur, dass das Surfen einen relativ anspruchsvollen Sport für den Körper darstellt. Jeder sollte somit halbwegs sportlich sein, wodurch zuvor einige Workouts empfohlen werden. Für den Urlaub werden dann erstaunlich wenige Dinge benötigt, denn die Surfausrüstung ist dabei eigentlich das Wichtigste. Wer nicht in ein Surfcamp möchte, startet einen individuellen Surfurlaub. Die Surfcamps sind eine gute Möglichkeit, die Surfskills zu verbessern, Strömungen und Gezeiten kennenzulernen und die Bedeutung der Wellen zu lernen. Wer noch nie auf dem Surfbrett war, benötigt auch meist etwas Surfunterricht. Wer allerdings die Regeln kennt und wer bereits etwas sicher auf dem Surfbrett ist, der kann auch auf eigene Faust einen Urlaub versuchen. Menschenmassen werden vermieden, es gibt das ultimative Freiheitsgefühl und es gibt mehr Frieden und Ruhe.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén